NC Kaleyh (ehem. V'Nala)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hintergrund V'Nala

    Vorname: V
    Nachname: Nala
    Rasse: Ferasanerin (Cait)
    Geschlecht:Weiblich
    Alter :25
    Größe: 3,50
    Gewicht: 170 Kilo
    Augenfarbe Golden
    Fellfarbe: orange schwarz gestreift
    Status: verschollen


    Die Junge Cait hatte ihr zu Hause verlassen weil es ihr zu eng wurde, sie wollte das Universum erforschen. Sie hatte ihr Studium abgebrochen und heuerte erstmal auf einem Caitanischen Frachter an, bis sie merkte das es ihr auch da immer enger wurde. Sie verlies den Frachter. Sie landete auf der Erde und lernte dort die Sternenflotte kennen, die sie sehr imponierte. Zumindest war keiner mehr der Meinung sie wäre klein, da sie beinahe alle überragte mit ihren 3,50. Ihr Gerechtigkeitssinn trieb sie zunächst zum Jurastudium das jedoch in keinster Weise ihrer Natur entsprach. Sie war zu unruig, Sie brauchte körperliche Ertüchtigung, wesswegen sie sich verschiedene Kampftechniken ansah und sich davon auch einige zu eigen machte. Da sie sich immer verfolgt fühlte suchte sie nach einem Weg wie sie auch in die Waffenkunde unterwiesen werden konnte. So fand man sie zur Grundausbildung für die Sicherheit in der Sternenflottenakademie wieder.
    VNala wurde innerhalb ihres Dienstes schwer verletzt, worauf hin sie auf der Krankenstation behandelt wurde. Während der Behandlung löste sich ihr Körper ohne Vorwarnung auf, alles was von ihr zurück blieb war ihre Uniform. Keiner weiss was mit ihr ist und sie gilt seit diesem Zeitpunkt als verschollen ("Missing in Action").


    Ihre Stärken:

    Sie ist sehr schnell und unheimlich wendig.
    Loyalität, Treue.
    ruiges Temprament
    Starke Sehkraft auch bei Dunkelheit
    Ihr stark ausgeprägter Geruchsinn
    Ihr Gehör
    Ihre Körpereigene Verteidigung(Krallen)


    Ihre Schwächen:

    Nervosität
    Reizbare Schlüsselworte
    (zb Katze Mieze.. Gefährtin)


    Ihre Hobbys:

    Aufgrund ihrer Kindheit liebt sie es zu Kochen. Es hilft ihr ihre Nervosität in den Griff zu bekommen. Besonders haben es ihr frische selbst gesammelte Zutaten angetan, wovon sie immer einen gewissen Vorrat angelegt hat. Ansonsten treibt sie sich oft auf den Holodecks herum wo sie sich körperlich ertüchtigt.Meist in Waldgebieten, wo sich sich dem jagen witmet.


    Gewisse Eigenheiten der Spezies:

    Weibliche Caitaner/Ferasianer haben einen gennerellen schnurrenden Unterton, was man insbesondere bei bei dem Buchstaben R besonders heraushört. Auch hat besonders VNala eine Schwäche für Buttermilch.


    Klassifizierter Sektor:

    Die junge Cait befindet sich vor einem 5 Meter großem männlichen Cait auf der Flucht. Dies hatte sie bei ihrer Aufnahme an der Akademie verschwiegen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Jethro Willingston () aus folgendem Grund: Änderungswunsch (Status: verschollen) plus Erklärung ergänzt (JW)

  • Botschafter M'Kar

    Name: M'Kar
    Fell: Schwarz
    Größe: 2,50
    Augenfarbe: Golden
    Geschlecht : Männlich
    Alter : 50
    Statur: wohlgenährt

    M'Kar hatte bereits kurz nach seiner allgemeinen Ausbildung geheiratet und mit seiner Frau R'Tick 18 Gemeinsame Kinder gezeugt. Durch seine Vorbildliche Lebensführung wurde er recht früh in das K'terla gewählt. Das ist der Senatsrat der Caitianer. Nach dem er ca 20 Jahre darin gedient hatte wurde er zum Botschafter von Ferasa ernannt. Seine Frau kümmert sich um die Kinder zu Hause und unterrichtet nebenher noch. Daher bleibt sie auf Ferasa.
  • Name: Ketorra
    Spezies: Hirogen / Klingonen-Hybrid
    Alter: 21
    Herkunft: Rura Penthe
    Haare: schwarz, wellig
    Augen: recht klein, schmal, schwarz
    Die Gesichtsform eher eines Hirogen
    Die Stirn eher klingonisch
    Hautfarbe: hellbraun
    Größe: 2,20m
    Statur: Perfekt geformt Muskulös dennoch Weiblich

    Ketorra wurde als Tochter einer Hirogenfrau und einem Klingonen auf Rura Penthe geboren. Die Frau war durch einen Absturz auf Rura Penthe gestrandet. Sie war scheinbar vor Ihrem Volk geflohen, da sie sich nicht unterdrücken lassen wollte Da sie kein Abschaum war verliebte sich ein klingonischer Wärter in die, doch recht unterwürfig wirkende, Hirogen und sie wurde schwanger. Der Klingone beschützte sie soweit es ihm möglich war, doch leider verstarb sie bei der Geburt des Mädchens. Voller Trauer und Entsetzten musste er einen Entschluss für oder gegen das Kind treffen. Er entschied sich für das Kind und schaffte es gerade mit Mühe, von seinem Posten mit dem Kind weg zu kommen. Da er sich bewusst war, dass Ketorra nie eine Chance in seiner Familie haben würde, floh er mit ihr auf einen kaum bewohnten Planeten im Alphaquadranten.
    Ketorra wurde von ihrem Vater sehr früh im Nahkampf und in der Jagd trainiert. Ihre anfängliche Unterwürfigkeit trainierte der Vater ihr ab. Das wollte er nicht tolerieren. Auch wenn sie zum Teil eine Hirogen war, so wollte er, dass sie mehr ihre klingonische Seite auslebt. Es war nicht einfach und er musste ebenso überlegen, welche Zukunft sie nun haben könnte. Er wusste, dass es eine Möglichkeit gab, wo man sie annehmen würde; Die Sternenflotte. So sehr, wie er sein Reich einmal geliebt hatte, seine Tochter liebte er mehr. Er besorgte sich die Unterlagen und unterrichtete Ketorra in Allem, was sie hierfür brauchen würde. Denn selbst in der Sternenflotte konnte man sich Ehre erkämpfen. Nach einigen Jahren jedoch wurde ihr Vater, von den Klingonen gefunden und im Kampf getötet. Ketorra, die zu dem Zeitpunkt auf der Jagd war, war tief erschüttert, doch sie kannte den Wunsch ihres Vaters. Sie schlug sich zur nächsten bewohnten kleinen Ortschaft durch. Dort wurde die Sicherheit informiert, die Ketorra - aufgrund ihrer Minderjährigkeit - mit zur Erde nahm, um sie dort in einem Internat unterzubringen. Sie bat eindringlich darum, nicht dem klingonischen Reich überstellt zu werden.

    Im Internat wurde ihr das restliche Wissen über die Sternenflotte und auch das Verhalten unter verschiedenen Rassen beigebracht. Zwar merkt man ihr die ursprüngliche Erziehung noch an, doch sie hatte sich in den restlichen Jahren auf der Erde gut entwickelt. Nachdem sie ihre Volljährigkeit erreicht hatte, bewarb sie sich bei der Sternenflotte. Ihre Wahlfächer wären wohl ganz im Sinne ihres Vaters gewesen: Sicherheit und Taktik waren ganz ihr Element. So hatte sie ihr Vater immer trainiert.

    Klassifizierter Sector
    Sie hat sich Blutrache an den Mördern ihres Vaters geschworen, doch spricht es nicht offen aus. Sie will in erster Linie den Wunsch ihres Vaters erfüllen und sich die Ehre in der Sternenflotte erkämpfen.
    Die Mutter hatte auf ihrer Flucht eine unbekannte Rasse kennengelernt und konnte ihnen klar machen, dass sie nichts Böses wollte. Sie wollte nur weg. Durch einen Preishandel wurde sie dann bis in den Betaquadranten mit Transwarp gebracht. Leider meinten es diese Wesen nicht so gut mit ihr, weshalb sie dann auf Rura Penthe abgestürzt war.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaleyh ()

  • Elvina Levin



    Alter: 25
    Größe :150
    Herkunft Vulkan
    Haare Feuerrot lockig
    Augen Leuchtend Eisblau
    Hautfarbe blass rötlich
    Statur klein Schmal unscheinbar



    Kindheit und Jugend

    Wo genau Elvina geboren wurde ist unbekannt. Man fand sie in einem kleinen Shuttle welches auf der Erde abgestürzt war. Weitere Personen im Shuttle selbst konnten nicht identifizert werden und waren beim Absturz ums Leben gekommen. Erste Untersuchungen des Kindes ergaben das sie eine Hybrid war, bestehend aus Betazuid und Romulaner. Erste Anfragen an die Regierung ergaben keinen Erfolg, auch wurden vorerst mit ihrer DNA keine Verwandschaftsgrade gefunden. Während die Behördenmühlen sich sehr langsam weiterdrehten wuchs Elvina, wie man sie liebevoller weise nannte in einem Waisenhaus aufgezogen. Trotz ihres Schicksals in so frühen Jahren jedoch schien sie dennoch sehr zufrieden zu sein. Im Kindergarten als auch in der Schule zeigte sie Bestnoten und hatte schon sehr Früh Interesse an der Medizin. Immer darauf bedacht helfen zu wollen geriet sie später in einem Unfall welcher jedoch zeigte das sie als Medizinerin nicht sehr viel taugen würde. Der Unfall war mit sehr viel Blut verbunden und Elvina kippte bei diesem Anblick aus den Latschen. Davon bitter enttäuscht wendete sie sich erst ein mal von der Medizin ab.
    Mit ihren bereits 15 Jahren befand sie sich in einer Krise. Sie suchte nach einem Sinn im Leben und fand hierbei den Glauben an einen Gott. Mit diesem Glauben selbst lernte sie das es noch andere Wege gab um den Lebenden zu helfen. Ihre Neugierde an der Psychologie war geweckt. Ihr Interesse und ihre Arbeiten brachten ihr ein Stipendium in der Sternenflottenakademie ein. Glücklich über diese Möglichkeit, setzte sie sich mit ihren jungen Jahren in die Hörsäle und zeigte sich von ihrer besten Seite. Auch wenn es von den Professoren zunächst einen Gegenwind gab aufgrund ihres Alters konnte Elvina mit ihrer eigenen Art Punkten. Sie war ruhig aber dennoch aufgeweckt und Fröhlich. Man merkte das sie ein besonderes Gespür für Konfliktentwickungen hatte sich gerne daran setzte diese zu beheben. Ihre friedliche und neutrale Art, brachten ihr keine Feinde ein, aber auch kaum Freunde. Sie schien meistens unscheinbar, ausgenommen es waren ihre Fähigkeiten gefragt.


    Kaum hatte sie die Akademie bewältigt, setzte man sie zur Risikobewertung ein. Anhand von Daten und Persönlichkeitsprofilen sollte sie mit anderen zusammen behilflich sein zukünftige Feinde zu erkennen um wenn möglich dem zeitgleich entgegen zu wirken. Ihre Anfängliche Freude über die Arbeit verblich sehr schnell, denn sie sie fand keinen Realitätsbezug zu ihrer Arbeit. Ihren Mut zusammengenommen unterhielt sie sich mit ihrem Vorgesetzten über ihr Problem. Dieser fackelte nicht lange und verdonnerte sie sofort zum taktischen Training. Wenn sie eine Herausforderung wünschte, dann musste sie auch mit den Konsequenzen klarkommen. Zwar Fand Elvina keine Freunde daran mit den Waffen zu handtieren doch sie achtete darauf nicht an eine der schlechtesten abzuschliesen. Erst mit etwa 25 Jahren war sie dann bereit auf ein Schiff versetzt zu werden. Die USS Asgard sollte aufgrund der doch recht langen Reisen und Patrouillen dringend zusätzliche Unterstützung erhalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaleyh ()

  • Änderungswunsch bei Charakter V´Nala umgesetzt. (Als Status wurde "verschollen (Missing in Action)" angegeben, da es den Terminus "Lost in Space" nicht gibt.)
    Der LL des Char ist somit geprüft und freigegeben.
    Weitere Änderungswünsche bitte per Antwort angeben.
    Admiral Willingston (Felix)

    PersonalabteilungProjektgruppenWerft
    Stellvertreter
    Aufgaben: Lebensläufe und Personalberatung
    Homepage
    Akademiekurse
    CO/SL-Trennung
    Werftleiter
  • Charakter Votum AGP Bemerkung
    Botschafter M'Kar unvollständig Spezies, Geburtstag, Heimatplanet/ort, Gewicht,
    Ketorra unvollständig Geburtsjahr, Geschlecht, Gewicht, Augenfarbe
    Elvina unvollständig Gewicht, Spezies (im Kopf des LL) , Geschlecht, (auf Grund des LLs - das ungefähre) Geburtsjahr
    Gezeichnet
    John Jefferson Braker

    Offgame:
    Stv. Leiter Technik
    Lead Developer HP
    Administrator (IRC, Cloud, Discord, Website)