William M. Stryker

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • William M. Stryker

    1. Allgemeines (Pflichtangaben. Diese werden nach Genehmigung des LL in die Personalakte auf der Homepage übertragen.)
    Name: Stryker
    Vorname: William Mackenzie
    Rang (Dienstgrad): Admiral
    Spezies: Mensch
    Geschlecht: männlich
    Geburtsdatum: 09.11.2325
    Heimatplanet/-ort: New Amsterdam-Siedlung, Utopia Planitia, Mars, Sol-Sektor
    Größe: 1,86m
    Gewicht: 85kg
    Augenfarbe: blau
    Haarfarbe: schwarz, graue Schläfen



    2. Lebenslauf/Werdegang (Freiwillige Angaben. Diese werden nach Genehmigung des LL in die Personalakte auf der Homepage übertragen.)
    2325 Geburt
    2342 Akademieeintritt
    2345 Abschluss als Ensign, Versetzung auf USS Endeavor als SO
    2350 Beförderung zum Lt, Ernennung zum CSO
    2351 Wechsel auf USS Thunderbird als TO
    2353 Beförderung zum LtCmdr., Ernennung zum 2O
    2356 Wechsel auf USS Ticonderoga als XO, Beförderung zum Cmdr.
    2358 Scharmützel mit Cardassiansichen Einheiten während des Krieges, Verlust der rechten Hand
    2360 Beförderung zum Cpt., Übernahme Kommando der USS Shogun
    2363 Zerschlagung eines Schmugglerringes entlang der Cardassianischen Grenze
    2365 Beförderung zum FCpt.
    2368 Aufdeckung einer Verschwörung radikaler StarFleet-Offiziere, abtrünner Romulaner, Klingonen und anderer Beteiligter
    2369 Beförderung zum Cdo.
    2373 Beginn Teilnahme am Dominionkrieg
    2374 Beförderung zum Rear Admiral als SCO Gamma Geschwader, Transfer auf die USS Lexington als Leitschiff, Einsatz im Tankenti-Sektor zur Abwehr des Dominions
    2375 Teilnahme an Schlacht von Cardassia Prime
    2376 Beförderung zum Vice Admiral, Versetzung nach Q'ono'S als Militärattaché, Bereich Nachrichtendienstliche Kooperation
    2379 Beförderung zum Admiral
    2380 Ernennung zum Direktor des Sternenflotten Nachrichtendienstes

    Geboren am 09. November 2325 in der New Amsterdam-Siedlung nahe Utopia Planitia als Sohn von Leonhard Stryker (Mitarbeiter, später Leiter der Utopia Planitia Warpkern-Testabteilung) und Martha Stryker (Grundschullehrerin). Aufgrund der Tätigkeit seines Vaters kam er schon früh mit Raumschiffen und Starfleet-Offizieren in Berührung, und entwickelt eine starke Begeisterung für die Raumfahrt. Seine Eltern unterstützen die Interessen ihres Sohnes, auch als er sich mit 16 an der Sternenflotten-Akademie einschreibt.
    Er beginnt sein Studium mit Schwerpunkt Technik, wechselt später aber zu Taktik und Kommando. Nach den Abschlussprüfungen folgt sein erster Einsatz an Bord der USS Endeaor (Excelsior-Klasse) als Sicherheitsoffizier. Dort steigt er im Laufe der Jahre zum Gruppenleiter (Ensign), Schichtleiter (Ltjg.) und schließlich Sicherheitschef (Lt.) auf. Es folgt der Wechsel auf die USS Thunderbird (Constellation -Klasse), um dort als Taktischer Offizier zu dienen. Zusammen mit der Beförderung zum LtCmdr. folgt die Ernennung zum Zweiten Offizier.

    Ein paar Jahre später nimmt er, auf Empfehlung seiner Vorgesetzen, den Posten des Ersten Offiziers an Bord der USS Ticonderoga (Ambassador-Klasse) an. In dieser Zeit wird das Schiff in mehrere Auseinandersetzungen im Rahmen der damals aktiven Föderations-Cardassia-Kriege verwickelt. Während eines Gefechts 2358 zerfetzt ein explodierendes Plasmarelais die rechte Hand und Unterarm. Eine Notoperation rettet sein Leben, kann aber den Verlust der Extremität nicht verhindern und eine hochentwickelte Prothese soll das Handicap ausgleichen. Seit dem Zwischenfall ist er Cardassianern gegenüber sehr ablehnend.

    In Anerkennung seiner Leistungen und persönlichen Einsatzbereitschaft wird William 2360 zum Captain befördert und mit dem Kommando der USS Shogun (Ronin-Klasse) betraut. Die Mannschaft erarbeitet sich einen hervorragenden Ruf im Kampf gegen Schmuggler, und er wird zwischenzeitlich zum Fleet Captain befördert. Später kann die Crew einen Plott zur Provokation eines Krieges zwischen Romulanischem Reich und Föderation aufdecken und die Verantwortlichen zur Verantwortung bringen, was William den Rang Commodore einbringt. In den folgenden Jahren werden unter anderen mehrere Paralleluniversen besucht und bleibende Eindrücke hinterlassen.

    Er nimmt 2373 mit der USS Shogun noch an den ersten Auseinandersetzungen des gerade beginnenden Dominion-Krieges teil, macht dann aber Platz für seine XO, da er zum Rear Admiral befördert und zum neuen Leiter des Gamma Geschwaders ernannt wird. Mit der USS Lexington (Galaxy-Klasse) als Leitschiff kann er die Ausbreitung des Dominions in das zerbrechende Tankenti-Imperium verhindern und extrem gefährliche Technologie vor deren Zugriff sichern. An der späteren Offensive gegen Cardassia Prime ist sein Geschwader direkt beteiligt. Aufgrund seiner erfolgreichen Anstrengungen während des Krieges wird Stryker Ende 2376 zum Vice Admiral befördert.

    Er wird nach Q’ono’S geschickt, um dort mit seinem klingonischen Gegenpart die Zusammenarbeit auf militärischer und insbesondere geheimdienstlicher Ebene weiter auszubauen. Später wird er umfassende Reform-Vorschläge zum Sternenflotten Nachrichtendienst (SND) erarbeiten, um Bedrohungen wie das Dominion künftig früher zu erkennen. Er stößt mit seinen Vorschlägen aber nicht überall im Oberkommando auf Zustimmung, da sie als zu aggressiv gelten, nur wenige Massnahmen werden umgesetzt. Als 2379 das Romulanische Reich von Shinzons Staatsstreich erschüttert und der Angriff der Scimitar gerade so abgewehrt werden kann, tappte der SND erneut im Dunkeln und Stryker wird ein scharfer Kritiker der SND-Führung. 2380 erhält er vom neuen Flottenadmiral de Salle die Chance zur Umsetzung seiner Ideen und wird neuer Direktor des Sternenflotten Nachrichtendienstes.


    3. Besonderheiten (Freiwillige Angaben. Diese werden nach Genehmigung des LL in die Personalakte auf der Homepage übertragen.)
    zum Beispiel: Welches Können zeichnet den Charakter aus? Gibt es irgendwelche offensichtlichen körperlichen Besonderheiten? (Stärken wie Schwächen - KEIN Powergaming!)
    Die künstlichen Gliedmaße der rechten Hand verfügen über gesteigerte Kraft und Widerstandsfähigkeiten gegen äußere Einflüsse. Benötigt regelmäßige Kontrolle durch Mediziner, regelmäßiges Kribbeln bis hin zu Brennen an den Kontaktstellen.
    Spricht klingonisch und vulkanisch fließend, Cardassianisch auf fortgeschrittenem Niveau, Ferengie auf Grundniveau.

    4. Medizinische Akte (Freiwillige Angaben. Diese werden nach Genehmigung des LL in die Personalakte auf der Homepage übertragen, mit dem Vermerk "nur für behandelndes medizinische Personal".)
    zum Beispiel: Gibt es nicht offensichtliche medizinische, körperliche Besonderheiten? Krankheiten? Alte medizinische Berichte?
    2342 Akademie: Gehirnerschütterung bei Akademie-Footballspiel
    2349 USS Endeavor: Mittelschwere Verbrennung bei Außeneinsatz
    2352 USS Endeavor: Knochenbruch linkes Bein bei Beschuss des Schiffes durch Piraten
    2354 USS Endeavor: Mehrere Schnittwunden beim Angriff des Außenteams durch Kriminelle
    2358 USS Ticonderoga: Verlust der rechten Hand, Einsatz künstlicher Prothese, psychologische Begleittherapie
    2368 USS Shogun: Mehrere Prellungen und Quetschungen bei Angriff
    2374 USS Shogun: Mehrere Prellungen und Knochenbrüche bei Angriff
    2375 USS Lexington: Schwere Gehirnerschütterung bei Angriff
    2376 Q’ono’S: Knochenbrüche nach klingonischen Fest
    2377 Q’ono’s: Knochenbrüche, Bisswunden und Prellungen nach Liebesnacht


    5. Psychologisches Profil (Freiwillige Angaben. Diese werden nach Genehmigung des LL in die Personalakte auf der Homepage übertragen, mit dem Vermerk "nur für behandelnde CMO oder Counselors".)zum Beispiel: Die Stärken und Schwächen des Charakters
    Er ist ein fähiger und talentierter Offizier, den eiserner Wille und Hartnäckigkeit auszeichnen. Ziele und Aufträge werden gegen alle Widerstände verfolgt und erfüllt, Zähigkeit und Kampfbereitschaft machen ihn zu einem "Steh-auf-Männchen". Von Untergebenen erwartet er Treue und Einsatzbereitschaft, aber keinen blinden Gehorsam, sondern eigenständiges Denken. Er wird als strenger, aber fairer Vorgesetzter beschrieben, der seine Mitarbeiter gegenüber Außenstehenden in Schutz nimmt. Das Wohl der Föderation steht für ihn an oberster Stelle, was ihn manchmal an die Grenzen der erlaubten Methoden und damit in ein moralisches Dilemma bringt.
    Wenn ihn ein Thema persönlich betrifft, wird er sehr peniblen und seine überlegte Fassade bekommt Risse, durch die ein überraschend sprunghafter und leidenschaftlicher Kern zum Vorschein kommt. Er ist offen bi-sexuell.

    6. klassifizierter Sektor (Freiwillige Angaben. Diese werden nach Genehmigung des LL in die Personalakte auf der Homepage übertragen, mit dem Vermerk "niemandem sonst bekannt, sofern nicht eingetragen".)
    zum Beispiel: Was gibt es, das eigentlich niemand über den Charakter weiß? Sind es vielleicht sogar Sachen, die die Figur selbst nicht weiß?
    Es ist nicht ungewöhnlich für ihn mehrere Beziehungen gleichzeitig zu führen, was ihn privat oft Ärger einhandelte. Hat sich wegen seiner neuer Aufgaben und Sicherheitsbedenken in den letzten Jahren sehr zurückgenommen, um keine Angriffsfläche zu bieten und seine Authorität nicht zu beschädigen.Er denkt aber über Heirat und eine dauerhafte Beziehung nach, sofern der oder die Richtige sich findet.
    Er hat sich gute Beziehungen zum neuen Oberkommando aufgebaut, die er hofft, bei seinen SND-Reformbemühungen ausnutzen zu können. Ihm ist es lieber, wenn das Oberkommando nicht genau nach seinen Plänen und Vorhaben fragt, und er lässt ohne konkrete Nachfrage Details weg.
    Hat sich den Zugriff auf die USS Bradbury als Material für den SND gesichert. Offiziell gilt das originale Schiffskonzept als gescheitert und das Schiff als zur Demontage vorgemerkt; ein modifizierter Entwurf wird stattdessen in Serie gebaut. Inoffiziell wird das Schiff aber für streng geheime Missionen eingesetzt.

    7. Charakterfragen (Freiwillige Angaben. Diese werden nach Genehmigung des LL in die Personalakte auf der Homepage übertragen.)

    Wie sieht dein Charakter aus?
    Normale Größe, schlanke und trainierte Statur. Gepflegter Knebelbart, kurzes schwarzes Haar, freundliche Augen.

    Wie wirkt dein Charakter auf Fremde?
    Erscheint offen und freundlich, wirkt souverän. Strahlt Authorität aus, ohne einzuschüchtern. Launenhaftigkeit ist sehr selten.

    Wie und wo ist dein Charakter aufgewachsen?
    Es waren geordnete Familienverhältnisse mit liebevollen Eltern in den Marssiedlungen im Umfeld der Starfleet-Werften. Vater als leitender Ingenieur technikbegeistert, was auf den jungen William abfärbte. Von seiner Mutter umfassend erzogen und umsorgt.

    Hat dein Charakter noch Beziehungen zu Personen aus seiner Jugend?
    Er hält regelmäßig Kontakt zu seinen Mit-Kadetten aus dem Abschluss-Jahrgang sowie alten Schulfreunden. Dazu gehört der Betzoid Semar, Abteilungsleiter im Beraterstab des Präsidenten.

    Welche Bezugspersonen hat dein Charakteraußerhalb der Flotte? Hat er eine Bezugsperson innerhalb?
    Während seiner Aufenthalte im Sol-Sektor ist er oft zu Gast bei seinen Eltern, außerdem besteht regelmäßiger Subraumkontakt. Klassentreffen sind dank Aufenthalt in San Franzisko kein Problem. Seine wechselnden Beziehungen sucht er sich fast ausschließlich außerhalb der Sternenflotte oder befreundeter Militärdienste, um Interessenskonflikte zu vermeiden.

    Warum ist dein Charakter zur Sternenflotte gegangen? Warum hat dein Charakter die gewählte Laufbahn ergriffen?
    Ursprünglich wollte er seinem Vater nachfolgen und an Raumschiff-Designs arbeiten, entscheid sich dann aber während der Academy für einen aktiveren Weg die Sterne zu erobern, ermutigt durch Zusprache der Mentoren und Professoren. Zuerst in der Sicherheit und Taktik aktiv, wusste er spätestens als Lt., dass ein eigenes Schiff befehligen wollte. Mit dem gleichen Ehrgeiz geht er heute daran, die Föderation positiv weiterzuentwickeln .

    Ist dein Charakter religiös?
    Religion ist nicht relevant für ihn, Stryker hat aber Meditationskurse auf Vulkan und Qo'n'os besuchte und praktiziert sie aktiv als seelischen Ausgleich.

    Wie steht dein Charakter zu Technologie?
    Technik soll vor allem dem Leben nützen, und sinnvoll eingesetzt werden, nicht nur als Selbstzweck. Nicht alles, was getan werden kann, sollte auch umgesetzt werden.

    Wie steht dein Charakter zu Medizin?
    Medizin hilft ein gesundes und langes Leben zu führen und sollte ethischen und moralischen Vorstellungen folgen. Er akzeptiert die Notwendigkeit der eigener Untersuchungen, auch wenn sie ihn eher auf die Nerven gehen.

    Für wen oder was würde dein Charakter sein Leben riskieren?
    Das Wohl der Föderation und seiner Familie ist sein größtes Anliegen, für das er gerne kämpft. Aber zuweilen bringt ihn das in Konflikt mit Werte- und Moralvorstellungen.

    Was ist das Ziel deines Charakters?
    Ein Leben zu führen, das positive Erfahrungen in der Welt hinterlässt.

    Vor was fürchtet sich dein Charakter?
    Dem Tod geliebter Menschen und selbst nicht geliebt zu werden.

    Welche Moral und Wertvorstellungen hat dein Charakter?
    Richtig zu denken und zu handeln sind die Leitlinien, die er sich selbst auferlegt hat. Außerdem muss jeder Niederlage und jedem Verlust ein positiver Aspekt abgerungen werden, sonst war die Erfahrung umsonst. Er möchte sich selbst am Abend noch in den Spiegel schauen können, ohne Schuldgefühle zu haben.

    Wie verhält sich dein Charakter Fremden gegenüber?
    Er ist offen und einladend, ohne aber auf Etikette und Anstand (und sofern im offiziellen Rahmen auch Protokoll) zu verzichten. Er beobachtet sein Gegenüber aufmerksam.

    Welchen Stellenwert hat Leben für deinen Charakter?
    Er achtet das Leben als ein zu beschützendes Gut, und setzt sich mit Leidenschaft für den Schutz Unschuldiger ein.
    Wie steht dein Charakter zu anderen Spezies? Welche mag er, vor welchen hat er Angst oder fürchtet sich?
    William kann Cardassianer und alle Völker des Dominion nicht gut leiden, seine Abneigung hat er meist unter Kontrolle.
    Er hat einen tiefen Respekt für Vulkanier (Logik) und Klingonen (Ehre und Integrität), und ist regelmäßig zu langen Aufenthalten auf deren Heimatplaneten.

    Hat dein Charakter einen Sinn für Kultur und Schönheit?
    Williams Sammlung klingonischer Opern und Literatur ist umfangreich, er ist regelmäßiger Konzertbesucher.

    Was isst und trinkt dein Charakter am liebsten?
    William ist nicht wählerisch. Er isst sogar klingonische Küche, sie steht aber nicht sehr weit oben auf seiner Wunschliste. Saureanischer Brandy ist sein alkoholisches Getränk der Wahl, ansonsten bevorzugt er bolianischen Tonic.

    Wie steht dein Charakter zur Liebe?
    Sex und Liebe sind zwei getrennte Aspekte, ersteres hat er reichlich, zweiteres vergibt er nur behutsam. Er kann sich mittlerweile die Gründung einer Familie gut vorstellen, auch wenn er noch nach einer Lösung sucht, wie Karriere und Liebe zu balancieren sind. Er bedauert, dass er für die Sternenflotte auf feste Bindungen verzichtete.
    RenéAdm. William M. Stryker
    Hauptadministrator der SFO-ServerDirektor des Sternenflotten Nachrichtendienst (SND)



    Jean-Luc Picard schrieb:

    Ja, Junge, Alde, das is Kaffee, echt jetzt. Und Kaffee is nun ma lecker. Schwarz, stark, und vor allem: schön lecker. Echt jetzt. Schwarz und schön lecker. Schwarzer, Junge. Jetzt echt, schwarzer Kaffee, wa, Junge, der schmeckt richtig; richtig lecker schmeckt der. Echt jetzt. Schöner, schwarzer, heißer schöner Kaffee, scheiße! Schwarzer, Junge! Schwarzer, schöner, heißer Kaffee, richtig dunkelschwarzer heißer Kaffee! Echt jetzt.